Der Ursprung vor etwa 15 Milliarden Jahren
Auch die Urgeschichte des Münsterlandes als winziger
Bruchteil des Universums beginnt mit dem "Urknall".
Vor ca. 4,6 Milliarden Jahren entstand unser Planet Erde aus
einem Gasnebel als diffuser rundlicher Körper und begann
sich zu drehen. Als Geburtshelfer fungierte der riesige Jupiter
Mittels seiner großen Anziehungskraft schaufelte er viel Materie in Richtung Erdbahn.
Durch den Zusammenprall mit großen Asteroiden wurde Materie aus der Erde gerissen, die sich in der Erdumlaufbahn durch die
Geschichte zu einem Mond vereinigte. Der Bremsefekt durch
ihn war damals wesentlich stärker, da der Abstand von der Erde
nur halb so groß und die Erdrotation doppelt so schnell war.
Die Oberflächentemperatur von mehr als 1200 Grad ging wegen
fehlender Atmosphäre durch Abstrahlung zurück und es entstan-
den Kristalle und Minerale was zur Gesteinsbildung führte.
Als vor etwa 4 Milliarden Jahren die Temperatur auf der Erde unter 100 °C fiel, setzte der sintflutartige, stark chemische Regen
aus der Uratmosphäre schnell fast die gesamte
Ur-Kruste unter Wasser. Schon vorher entstanden
kontinentale Platten oder Schilde, die ihre Lage
ständig veränderten was zu Gebirgsbildung und
auch Flachmeeren an ihren Rändern führte.
Es wird vermutet, dass in dieser Zeit, dem Präkambrium,
durch starke elektrische Entladungen chemische
Verbindungen entstanden sind als Grundbausteine
des Lebens (Aminosäuren). Es wurden Lebensspuren
in 3,3 Milliarden Jahre altem Gestein nachgewiesen.
Deutschland war zu jener Zeit wohl zu einem großen
Teil vom Meer bedeckt, in dem lediglich primitive Algen
gedeihen konnten und Riffe bildeten, wofür es Belege gibt.
Erst vor ca. 530 Mill. Jahren begann im Erdaltertum (Paläozoikum)
eine rasantere Entwicklung der Lebensformen vornehmlich im Meer.
Berlin
München
Frankfurt
N o r d m e e r
T e  t  h  y  s
F e s t l a n d
     Meeresausbreitung zur Zeit der Oberkreide
Düsseldorf
Hamburg
____________________________________________________
                                         Quartär                    
Erdneuzeit                         __________
(Känozoikum)                    Tertiär
_____________        ___________________________________

                                         Kreide
Erdmittelalter                     ___________      
(Mesozoikum)                   Jura
                                         ___________
                                         Trias
____________           __________________________________
                                         Perm
                                         ___________
                                         Karbon
                                         ___________
                                         Devon
Erdaltertum                       ____________
(Paläozoikum)                   Silur
                                         ____________
                                         Ordovizium
                                         ____________
                                         Kambrium
_____________         __________________________________        
2,3

 65


130

205

245

290

360

400

420

495

530
Alpenbildung
Erste Landtiere
u. -pflanzen
 Ammoniten
und Saurier
sterben aus
Trilobiten
sterben aus
Fossilien, erdgeschichtliche Dokumente
Sie ermöglichen uns Rückschlüsse über die Vergangenheit unserer Erde und eine Einteilung in Erdzeitalter und Formationen durch die
sogenannten Leitfossilien.
Wir finden sie in Sedimentgesteinen, vornehmlich dem Ablagerungs- gestein der flacheren Urmeere, als Sonderfall der Erhaltung.
Dafür boten z.B. die Schalentiere eine gute Voraussetzung, wenn sie
vor dem endgültigen Zerfall in werdendem Gestein eingebettet wurden.
Die Fossilbildung vollzog sich auf vielfältige Weise und ging einher
mit unterschiedlichsten chemischen Prozessen, abhängig von den
örtlichen Gegebenheiten und Stoffen. Das in den Schalenhohlräumen
entstandene Versteinerungsmittel besteht dann aus kohlensaurem
Kalk, Kieselsäure oder Schwefelkies (Pyrit).
Titelbild : ORBIS NATURFÜHRER FOSSILIEN
Ausführliche Beschreibungen in dem empfehlenswerten nebenstehendem Buch